Das haben sie jetzt davon. Nachdem Helmut Gote in der Sendung „Alles in Butter“ auf WDR 5 ihre Bratlinge über den grünen Klee gelobt hat (was ich nur bestätigen kann), kommen sie den Nachfragen nicht mehr hinterher. Deshalb suchen sie dringend Ehrenamtlich, die helfen. Kontaktdaten unter

Noch immer werden Menschen mit ukrainischen bzw. russischen Sprachkenntnissen gesucht. In diesem Fall von der Diakonie Paderborn/Höxter. Auch Englisch-Kenntnisse dazu sind hilfreich.

Gebraucht wird die Hilfe als Dolmetscher für ukrainisch und/oder russisch, als PädagogInnen für Sprachkurse und als Begleitung zu Behörden-/Arztterminen.

Details und Ansprechpartner finden sich hier:


Details …

Typisch Paderbörnsch ist eine Initiative, die unter dem Motto „Bewusst in die Zukunft“ Kooperationen mit lokalen Händlern, Manufakturen und anderen Anbietern fördert. Details sind auf ihrer sehr interessanten Website www.typischpaderboernsch.de  nachzulesen. Sogar in der Sendung „Alles in Butter“ in WDR 5 mit Helmut Gote sind sie demnächst Thema. Nun soll aus der Initiative ein e. V. werden, ein eingetragener Verein. Als Leuchtturmprojekt in Paderborn. Dazu suchen sie rechtskundige Unterstützung , denn dieses Verfahren ist nicht trivial. Perfekt für Leute mit juristischem Hintergrund, oder die so etwas schon einmal begleitet haben, ohne sich langfristig und zu festen Zeiten ehrenamtlich zu engagieren. Kontakt über ihre Website, oder über den Marktplatz Ehrenamt Paderborn.

Die Diakonie Paderborn sucht für ein „Ferienzeltlager für Kinder“ in der Zeit vom 04.07. bis 08.07.2022 Ehrenamtliche ab 18 Jahren, die ein solches Zeltlager über die fünf Tage mit begleiten sowie die Vor- und Nachbereitung unterstützen. Gesucht werden für das Zeltlager auch 1 oder besser 2 Personen, welche sich vorstellen können ehrenamtlich im Wesentlichen Aufgaben in der Küche zu übernehmen. Dazu gehört das Vor- und Zubereiten der Mahlzeiten und die Anleitung der Kinder bei Spül- und Aufräumarbeiten.

Kontakt und weitere Details über Bettina Wessel, 0157/77 68 64 18, oder per E-Mail an ehrenamt@diakonie-pbhx.de, Diakonie Paderborn/Höxter, Ehrenamtskoordination Paderborn

Die Diakonie Paderborn-Höxter hat im Gemeindezentrum Auf der Lieth in Paderborn einen offenen Treff für Geflüchtete aus der Ukraine eingerichtet. Dort werden noch Helfer und Unterstützer gebraucht, vor Allem solche mit russischen oder ukrainischen Sprachkenntnissen. Dabei geht es in der Hauptsache um die Zeit dienstags und/oder freitags 14:30-17:30 h, inkl. Vor- und Nachbereitung. Kontakt per E-Mail über ehrenamt@diakonie-pbhx.de.

Details des Angebots wie folgt:


Details …

Die Tafeln sind, gerade in Hinblick auf Migration und Flüchtlinge, immer wichtiger geworden. Nur leiden sie ebenso unter Personalmangel, auch durch Quarantäne bei Helfern und Unterstützern.

Die Paderborner Tafel sucht deshalb dringend neue ehrenamtliche Mitarbeiter zum Sortieren der Ware und zur Ausgabe an die Kunden. Interessierte können sich im Bayernweg, unter Tel. 05251 – 87907 oder info@tafel-paderborn.de melden.

Wer nicht selbst helfen kann, hilft mit einer Geldspende dieser wichtigen Versorgung in Paderborn.


Details …

Die Ankunft von Flüchtlingen aus der Ukraine hat eine enorme Hilfsbereitschaft in Stadt und Kreis Paderborn ausgelöst. Uns erreichen immer wieder Anfragen Hilfswilliger, wie sie in dieser Situation konkret helfen können. Auf dieser Seite haben wir zusammengestellt, welche Ansprechpartner und Organisationen Angebote ehrenamtlicher Hilfe koordinieren bzw. abrufen.

Die KOSIAN Willkommensbesucherinnnen heißen seit 2007 jedes neugeborene und neu hinzugezogene Kind bis zu sechs Jahren in der Stadt Paderborn willkommen und überreichen das Elternbegleitbuch. Das Team sucht für die ehrenamtliche Tätigkeit noch Verstärkung. Sie können sich über das Kontaktformular gerne direkt dort melden, oder Sie sprechen uns an.

Gerade auch im Zusammenhang mit den vielen neuen Gästen aus der Ukraine sind die Schulmaterialienkammern stark in Anspruch genommen. Deshalb  sind freiwillige Helfer sehr willkommen. Getragen werden sie in diesem Fall von der Diakonie Paderborn-Höxter.

Das Café Tralala an der Ecke Riemekestr./Rathenaustr ist wohl inzwischen bekannt. Das Café ist von 14:00 bis 17:00 Uhr geöffnet und es sind dort Gäste im Alter von 30 bis 80 Jahren zu finden. Momentan gibt es das Projekt Digitalisierung im Alltag mit Schülern des Goerdeler-Gymnasium. Besucher und Unterstützer sind jederzeit willkommen..
Details …